Your browser (Internet Explorer 7 or lower) is out of date. It has known security flaws and may not display all features of this and other websites. Learn how to update your browser.

X

Aktuelles

Odlo Logistik entscheidet sich für HPZ

Posted on 16.07.2018 by
image

Glückliche Gesichter, positive Stimmung beim Wirtschafts-und beim Non-Profit-Unternehmen. Das Kooperationsteam von links nach rechts: Hans Peter Braf, Werkstattleiter Produktion HPZ Breyell und Vinkrath, Friedbert Hermes, Geschäftsleiter Produktion/Vertrieb HPZ, und das Odlo Logistik-Team mit dem Geschäftsführer Bernd Wolf und dem Kaufmännischen Leiter Ulf Schröder.

Vertragsunterzeichnung nach kurzer Erprobungsphase: Die Odlo Logistik GmbH in Brüggen-Bracht, Tochterunternehmen der Odlo Sports Group AG mit sitz in der Schweiz, bietet Menschen mit Behinderungen permanente Außenarbeitsplätze in seinem global agierenden Logistikzentrum.

Das innovative, globale Unternehmen Odlo für Sport- und Funktionskleidung und die Werkstätten des HPZ für Menschen mit Behinderungen kooperieren zusammen. Denn innovativ und sozial engagiert war Odlo schon immer. 1946 in Norwegen gegründet, kam der Durchbruch 1964 bei den Olympischen Spielen in Innsbruck, als das norwegische Team mit speziellen Trainingsanzügen aus Helanca sich Medaille um Medaille holte. Bereits 1972 trugen 25 Nationalmannschaften die Odlo-Wettkampfbekleidung bei den Olympischen Spielen in Sapporo.

Aus diesen bescheidenen Anfängen wurde ein globaler Player für Funktionsbekleidung, speziell bei Unterwäsche im Sportbereich. Dabei geht es sowohl um Textilien, die bei Minusgraden wärmen, andere die auch bei Hitze kühlend wirken, um für den Sportler optimale Bedingung zu ermöglichen.

Das globale Distributionszentrum von Odlo ist am Niederrhein. Rund 2/3 der Funktionsbekleidung wird in eigenen Produktionsbetrieben in Portugal und Rumänien gefertigt, der Rest wird weltweit gefertigt und nach Brüggen geliefert, welche von dort aus wieder in alle Welt verschickt wird. Im Logistikcenter werden dazu vielfältige Tätigkeiten, von der Kommissionierung bis zur Retourenbearbeitung, erbracht. „Allein im letzten Geschäftsjahr wurden über 6 Millionen Teile an unsere weltweit ansässigen Kunden von Brüggen aus versendet“, berichtet Geschäftsführer Bernd Wolf.

HPZ arbeitet mit „richtigen“ Wirtschaftsunternehmen

HPZ-Mitarbeiter haben in Grefrath-Vinkrath bereits seit zwei Jahren mitgeholfen verschiedene Packtätigkeiten vorzunehmen, um arbeitsintensive Saisonspitzen besser abdecken zu können. Obwohl das Vertriebszentrum voll digitalisiert ist, bleiben immer noch manuelle Tätigkeiten über, die keine Maschine übernehmen kann. Das ist auch so gewollt. Geschäftsführer Bernd Wolf der Odlo Logistik GmbH ist überzeugt von der sozialen Verantwortung moderner Unternehmen, besonders benachteiligten Menschen gegenüber. Die Zusammenarbeit mit behinderten Mitarbeitern der HPZ-Werkstätten hat sich bewährt. Mit einer Vertragsunterzeichnung wurde die Zusammenarbeit jetzt auf eine feste Basis gestellt. Über einen unbefristeten Zeitraum werden elf Mitarbeiter des HPZ bei Odlo im Logistikzentrum mitarbeiten. Dafür werden besonders motivierte Mitarbeiter im Rahmen eines Berufsbildungsprogramms geschult, auf Außenarbeitsplätze vorbereitet und bleiben vor Ort von einem HPZ-Fachgruppenleiter, hier ist es Herr Stefan Cloudt, begleitet.

 

Friedbert Hermes, Geschäftsleiter Produktion/Vertrieb im HPZ: „Wir sind sehr glücklich, bei einem so guten und sympathischen Arbeitgeber Außenarbeitsplätze zu haben. Bei  allen unseren Kooperationen in unterschiedlichen Branchen sind wir stolz zeigen zu können, was wir als Werkstatt für Menschen mit Behinderungen alles leisten können.“

siehe auch auf Facebook: https://www.facebook.com/HPZKrefeldViersen/