Your browser (Internet Explorer 7 or lower) is out of date. It has known security flaws and may not display all features of this and other websites. Learn how to update your browser.

X

Aktuelles

Beim nächsten Internationalen Frauentag sind wir dabei.

Posted on 26.03.2019 by
image

Inklusiver Gedankenaustausch am größten HPZ-Standort in Krefeld an der Siemensstraße. Britta Oellers, die Landtagsabgeordnete für Krefeld-Süd und Tönisvorst, sowie Heike Hinsen, kommunale Gleichstellungsbeauf-tragte der Stadt Krefeld, kamen zum ersten Gedankenaustausch mit den HPZ-Frauenbeauftragten Sarah Städter und ihrer Stellververtreterin Lissy Woyke zusammen. Es entstand ein munterer Dialog auf Augenhöhe. Im nächsten Jahr wollen die HPZlerinnen beim Internationalen Frauentag 2020 HPZ Krefelder Frauen mit und ohne Behinderung vorstellen.

Britta Oellers, seit 1999 CDU-Politikerin im Stadtrat der Stadt Krefeld und seit 2017 Mitglied des Landtages in Düsseldorf, ist in ihrer Funktion als Mitglied des Ausschusses für Arbeit, Gesundheit und Soziales ins HPZ gekommen. Mitgebracht hat sie Heike Hinsen, seit fast 7 Jahren kommunale Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Krefeld. Sie sorgt für die Rechte der Frauen in der Verwaltung und in der Arbeitswelt. „Heutzutage sind wir eigentlich Diversity-Beauftragte. Wir setzen uns ein für Frauen und Männer mit und ohne Behinderung, mit oder ohne Migrationshintergrund und viele andere benachteiligte Gruppen. Das ist eine immense Bandbreite,“ sagt Hinsen. Vor einer Woche hat sie die Aktionswochen zum Internationale Frauentag veranstaltet. Dieser Gedenktag der Frauenrechte wird seit 1910 weltweit am 8. März gefeiert. Er liegt beim Treffen im HPZ gerade eine Woche zurück. 

Bei der Unterzeichnung der gemeinsamen Absichtserklärung für künftige Zusammenarbeit von Frauen mit und ohne Behinderung: die Landtagsabgeordnete Britta Oellers, (links), und Gleichstellungsbeauftragte Heike Hinsen. Foto: © Büro der Landtagsabgeordneten Britta Oellers

 

Für Sarah Städter und Stellvertreterinnen Lissy Woyke und Monique Brockmann, krankheitsbedingt nicht dabei, ist der Internationale Frauentag noch NeulandGut finden sie, dass an einem Tag im Jahr für die Rechte der Frauen, für Frieden und eine menschlichere Gesellschaft gekämpft wird. In vielen Ländern der Welt ist er ein Feiertag. In Deutschland wird mit Aktionen und Feierstunden daran gedacht. In Berlin wird der Tag seit diesem Jahr als offizieller Feiertag begangen. Alle diese Frauenthemen wie auch die Rechte und Solidarität von Frauen in Gesellschaft, Politik und Arbeitswelt lernen Sarah Städter und ihre Stellvertreterinnen in ihrer Funktion neu kennen.
Seit November 2017 sind Sarah Städter und ihre Stellvertreterin Lissy Woyke Frauenbeauftragte des HPZ Seitdem haben sie an Workshops teilgenommen und Aufklärungsarbeit geleistet. Sie sind dabei, alle 8 Standorte des HPZ zu bereisen, um dort überall bekannt zu sein. „Das macht Arbeit.“, sagt Sarah Städter. „Und es geht nicht so schnell, dass alle Frauen im HPZ Bescheid wissen, wer wir sind und was wir als Frauenbeauf-tragte für Aufgaben haben. Wir veranstalten Frauencafés, um vor Ort miteinander zu sprechen.“ Als Brigitte Werner, Leiterin im Bereich Reha im HPZ Krefeld, erläutert, dass im gesamten HPZ an den 9 Standorten über 2500 Menschen mit und ohne Behinderung – an Projekten für die Wirtschaft, Kommunen sowie kleine und große Industrieunternehmen – arbeiten, staunen Britta Oellers und Heike Hinsen über die Dimension der Auftraggeber und die Vielfalt der Dienstleistungen im HPZ. 

Die HPZ-Frauenbeauftragten haben in Schulungen viel über ihre Rechte und Pflichten gelernt. Sie wissen, dass sie erste Anlaufstelle für die Frauen im HPZ sind, wenn es Probleme gibt mit der Arbeit, bei Übergriffigkeit oder bei einem Jobwechsel innerhalb der Werkstatt. Auch bei privaten Problemen haben sie ein offenes Ohr. Sarah Städter erläutert: „Wir können und sollen die Probleme aber nicht alleine lösen. Wir müssen unsere Grenzen kennen, wann eine Frau, die uns um Hilfe bittet, externe Hilfe und Beratung braucht.“ Lissy Woyke, die auf einem betriebsintegrierten Arbeitsplatz im Odlo-Logistik-Zentrum in Breyell arbeitet sagt: „Es gibt hier im HPZ nicht nur die Werkstätten, sondern auch Arbeitsplätze außerhalb. So wie ich einen habe. Es gibt einige externe Betriebe in Krefeld und im Kreis Viersen, wo wir arbeiten wie auf dem ersten Arbeitsmarkt. Gruppenleiter aus dem HPZ unterstützen uns vor Ort. Auch die Frauen dort wollen wir erreichen.“

Die beiden Besucherinnen sind beeindruckt über das große Engagement der beiden Frauenbeauftragten. „Gerade in Zeiten von Inklusion ist es wichtig, dass sich Frauen mit und ohne Behinderung auf Augenhöhe begegnen,“ sagt Britta Oellers, „Daher wäre es schön, wenn sich das HPZ im kommenden Jahr auch aktiv am Internationalen Frauentag 2020 beteiligt und zeigt, welche Perspektiven es dort gibt.“ Auch Heike Hinsen begrüßt diese Initiative. So unterschreiben die anwesenden Frauen ihre Absichtserklärung auf einem Plakat, welches das Bundesministeriums für Familie, Frauen, Senioren und Jugend  zum 100ten Geburtstag „Frauenwahlrecht“ herausgegeben hat. Sarah Städter wird diesen „Vertrag“ einrahmen und in ihrem Frauenbeauftragten-Büro für alle sichtbar aufhängen.

 

DAS TEAM DER HPZ-FRAUENBEAUFTRAGTEN

Sarah Städter ist die erste gewählte Frauenbeauftragte im HPZ seit 2017. Sie ist bei den KollegInnen als beherzte Problemlöserin bekannt. Die 33-jährige arbeitet in der Hauswirtschaft im HPZ Hochbend. Da sie Mutter einer 10jährigen Tochter ist, arbeitet sie Teilzeit.

Lissy Woyke ist ihre Stellvertreterin. Die 36-jährige arbeitet auf einem betriebsintegrierten Arbeitsplatz (BiAP) bei Odlo Logistik in Breyell. Mit ihren 7 Jahren Erfahrungen als Mitglied des HPZ-Werkstattrates versteht sie sich als „Kämpferin für Gerechtigkeit und Chancen von Frauen“.

Monique Brockmann gehört neu in das Team der Frauenbeauftragten. Sie springt für eine Kollegin ein, die das Amt aus Altersgründen abgegeben hat. Da sie sich nach einem Krankenhausaufenthalt auskurieren muss, konnte sie an dem Treffen nicht teilnehmen. Wir werden sie, sobald sie wieder fit ist, hier vorstellen.

KONTAKT ZU DEN HPZ-FRAUENBEAUFTRAGTEN

Mail: frauenbeauftragte@hpzkrefeld.de 

Mehr zu Britta Oellers: Website der Politikerin http://www.britta-oellers.de/ und bei Facebook: https://www.facebook.com/britta.oellers.cdu/

Mehr zur Heike Hinsen, kommunale Gleichstellungsbeauftragter der Stadt Krefeld
Website der Gleichstellungsstelle Krefeld: https://www.krefeld.de/de/gleichstellung/wer-wir-sind-und-was-wir-tun/
Kontakt zu Heike Hinsen:
https://www.krefeld.de/de/organisation/hinsen-heike

Mehr zum Internationalen Frauentag in leichter Sprache:
https://hurraki.de/wiki/Internationaler_Frauentag

https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/aktuelles/alle-meldungen/internationaler-frauentag/83454?view=DEFAULT